blattzeit-ohz.de

61. Grüne Nacht 2016 

 

Das war die Grüne Nacht

Klicke hier für Diaschau 

 

Zwei Tage brauchten die fleißigen Helfer - zum Großteil aus Hegeringen 4 und 6 - um die Stadthalle mit jagdlichem Flair zu verzaubern. Bereits beim Aufbau wurde viel gelacht und so war die bevorstehende Arbeit nur halb so schwer.

 

Am 27. Februar 2016 um 19 Uhr war dann soweit alles war hergerichtet und die Gäste konnten in die Stadthalle strömen. Leider war der Zustrom in diesem Jahr nicht ganz so groß wie im vergangenen Jubiläumsjahr.

 

Unter Begleitung der Jagdhornbläser der Jägerschaft Osterholz zogen dann zu guter Letzt doch noch 260 Gäste in die Stadthalle ein.
Vorsitzender Hans-Jürgen Gieschen begrüßte alle Gäste sehr herzlich, darunter auch unseren Landrat Bernd Lütjen nebst Gattin sowie Bürgermeister Torsten Rohde und Gemahlin. Landrat Lütjen ließ es sich nicht nehmen und hielt auch eine kurze Ansprache und dankte den Jägerinnen und Jägern und dem Organisationsteam des Balls für die geleistete Arbeit. Er ließ nicht unerwähnt, dass diese Veranstaltung eine der letzten dieser Art im Landkreis sei.

 

gut aufgestellt

 

Nach dieser herzlichen und erfrischenden Ansprache startete dann auch schon die Take Five Band mit den ersten Musikstücken und es galt die Tanzfläche zu erobern. Leider gelang es der Band durchweg nicht, den Musikgeschmack der Gäste zu treffen. Dennoch war die Tanzfläche mal mehr, mal weniger gut gefüllt. Dieses Manko glich jedoch das Team vom Bocadillo wieder aus mit einem hervorragenden Speisenangebot. Erfreulicherweise servierte Frau Colar mit ihrem Team sogar die Speisen und Getränke am Tisch und sorgte so für eine sehr angenehme und zuvorkommende Atmosphäre. Natürlich fanden auch die "Rehtränke" und die Bar regen Zuspruch. Auch hier traf man alte und neue Bekannte auf den einen oder anderen Drink.

 

Echte kernige Live-Musik nur von unseren Jagdbläsern

 

Von 22 bis 23 Uhr lief der Losverkauf für die auch in diesem Jahr üppig bestückte Tombola, die gleich im Anschluss an den Verkauf ausgelost wurde. Einige der Preise wurden wieder von örtlichen Sponsoren zur Verfügung gestellt, so dass sich die vielen glücklichen Gewinner über eine Torfkahnfahrt, üppig bestückte Präsentkörbe, Ferngläser, ein Zielfernrohr, einen professionellen Akkuschrauber oder den Hauptpreis, eine Jagdbüchse freuen konnte.

 

Gewinne, Gewinne, Gewinne ...

 

Im Anschluss wurde noch bis in die Nacht hinein getanzt, gelacht, geredet und gefeiert.

 

Angesichts der etwas schwächeren Besucherzahlen muss nun sicher einmal überlegt werden, ob es auch in Zukunft noch möglich sein wird, diesen Ball in der derzeitigen Form beizubehalten.


Text & Fotos: Marcel Skoruppa: Collagen: -red

 

Es bleibt festzuhalten: Livemusik von unseren Jagdbläsern kommt immer gut an. -red

 

klick drauf   Osterholzer Kreisblatt  29.02.2016, Seite 2

 

27.02.2016 live

Geblasen, geredet, gegessen, getrunken, getanzt, gewonnen.

mit live gesendeten Fotos von Kreisjagdbildberichterstatter Heiko Ehing 
 

23:23 Uhr: Tombola. The winner is ...



22:55 Uhr: Alles tanzt.
  

22:47 Uhr: Der Saal ist gut gefüllt.

 

20:36 Uhr: Die Tanzfläche ist voll.

 

20:08 Uhr Landrat Bernd Lütjen lobt die gute Zusammenarbeit von Landkreis und Jägerschaft.

 

20:06 Uhr Der Vorsitzende der Jägerschaft Osterholz grüßt auch alle BlattZeit-Leser.

 

20:02 Uhr 

 

19:56 Uhr

 

19:44 Uhr

 

27.02.2016 12:45 Uhr

Die Sauen stehen gut, die Tombola auch

 


 

26.02.2016 ab 16:55 Uhr laufend

Der Aufbau: Funkbilder aus Niedersachsen

 

 

 

 

Weiter
Jägerschaft Osterholz e.V.    redaktion@blattzeit-ohz.de