blattzeit-ohz.de

Hegering 8: Grasberg 

Hegeringleitung:
Stephan Kück-Lüers
(stv. HR-Leiter)

 

 

 

Schulstr. 25
27412 Wilstedt
 

 

mob.: 0172  1793654
stephan.kueck-lueers@vgh.de

 

 

     

 

 

Datum
 Uhrzeit
 Veranstaltung Ort
    
    
    
    
    
    

14.11.2019 

Hegeringversammlung 

 
Die Versammlung des Hegerings 8 fand am 14.11.2019 im Lokal "Grasberger Hof" statt.

 
Der Hegeringleiter eröffnete die Versammlung um 19:35 Uhr und begrüßte die 16 Hegeringmitglieder und ganz besonders den Kreisjägermeister, den Schriftführer als Vertreter des Vorstandes und die neue Naturschutzobfrau. Unterstützt wird der Hegeringleiter bei der heutigen Sitzung durch den stellvertretenden Hegeringleiter und dem Obmann für Naturschutz. 

 
Die Vertretung des Vorstandes Jürgen Schindler sprach folgende Themen an:
Präsentation der Wildtiererfassungsbögen. Vorgetragen und besprochen werden die hegeringbezogenen Zahlen und Auffälligkeiten im Vergleich zum Landkreis Osterholz 
Aktuelle Themen des Vorstandes. Die neue Naturschutzobfrau Bianca Wendelken-Osterloh übernimmt das Amt von Johann-Daniel Wellbrock. Weiter wurden die Themen Hegebuschanlagen, Blühstreifen und Lernort Natur angesprochen.
Schießstand Waakhausen. In dem Bericht wird mitgeteilt, dass die Ertüchtigung des Kipphasen ausgesetzt wurde, die Schießausbildung in Ohrensen stattfinden wird, ein Seminarraum im Jägertreff Waakhausen entstehen soll und dass weiterhin Aufsichtspersonen für die Schießbahn gesucht werden. 
UVV Gesellschaftsjagden. Umgang mit Schusswaffen, Beförderung von Jagdteilnehmern.
Schallminderer. Aktuelles zum Schallminderer im Jagd- und Waffengesetz.

 
Kreisjägermeister Heiko Ehing berichtete:
Der Kreisjägermeister geht in seinem Bericht über die "Bejagung des Rehwildes" auf den aktuellen Stand des dreijährigen Abschussplanes ein und erinnert Überschreitungen rechtzeitig beim Landkreis zu beantragen. 
Schwarzwildbejagung wird auch noch mal auf den neusten Stand gebracht
Änderung der Jagdzeiten für Dach und Blesshühner 
 
Weitere Themen unserer Versammlung waren: 
Bianca Wendelken-Osterloh stellte sich den Mitgliedern als neue Naturschutzobfrau vor. Sie tritt damit die Nachfolge von Johann-Daniel Wellbrock an.
Unser Naturschutzobmann berichtet im Anschluss den Anwesenden zum Thema Fellwechsel über die jetzt einsatzbereite Kühltruhe bei Carsten Meyerdierks und die neuen Preise.   

 
Im Anschluss berichtete Stephan Kück-Luers, als stellvertretender Hegeringleiter, über Themen im Hegering
Veranstaltungen 2019
Sitzung des erweiterten Vorstandes vom 26.08.2019
Verschiedenes. Unter dem Punkt Verschiedenes wird über die Vermarktung von Wildbret ausführlich diskutiert. Weiter wird auf die vergünstigten Karten für die Pferd&Jagd hingewiesen. Abschließend wird die Idee einer revierübergreifenden Krähenjagd aufgegriffen und diskutiert.   
 
Die Versammlung wurde um 21:55 Uhr beendet.
 
Peter Schaardt

 

07.03.2019
Hegeringversammlung

 

 

 

Die Versammlung des Hegerings 8 fand am 07.03.2019 im Lokal "Grasberger Hof" statt.

Unser stellvertretender Hegeringleiter eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte die 25 Hegeringmitglieder und ganz besonders den Kreisjägermeister, den Naturschutzobmann sowie Simone Kasnitz von NABU Umweltpyramide, Bremervörde.

 

Der Versammlungsleiter sprach folgende Themen an:

  • Der stellvertretende Hegeringleiter und Vorsitzende der Jägerschaft Osterholz Florian Lucas eröffnet die Hegeringversammlung des Hegering 8. Themenschwerpunkte heute sind die Sicherungsmaßnahmen des Landkreises zu Natura 2000 und es wird über den aktuellen Stand des Projektes Rehkitzrettung per Drohne.
  • Die Anwesenden werden noch einmal auf die diesjährige Gänsesommerzählung hingewiesen und auch noch einmal in Bezug auf die Erfassungsbögen zur Wildtiererfassung sensibilisiert. Weiter wird vom Blühstreifenprogramm 2019 berichtet. Dabei gibt es eine Unterstützung in Höhe von 8.000 EUR vom Landkreis. Es wird dabei mit dem Landvolk zusammengearbeitet. Monatlich sollen zu diesem Thema Presseberichte erscheinen, um auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Informiert wird außerdem noch über das Projekt des LJN zum Lebensraumverbund Feldflur
  • Weitere Themen waren an diesem Abend die kleine Novelle des NJagdG, Aktuelles zum Schießstand Waakhausen und es wird Werbung für den Kreisjägertag 2019 gemacht.

Kreisjägermeister Heiko Ehing berichtete:

  • Der Kreisjägermeister geht in seinem Bericht über die "Bejagung des Rehwildes" auf den aktuellen Stand des dreijährigen Abschussplanes ein.

Weitere Themen unserer Versammlung waren:
 

  • Simone Kasnitz von der NABU Umweltpyramide, Bremervörde; wurde eingeladen und berichtet in einem überaus interessanten Vortrag über den Wiesenbrüterschutz
  • Bericht des Obmanns für Naturschutz: Henning Böschen berichtet den Anwesenden über den aktuellen Stand zum Projekt Fellwechsel, über die Bereitstellung der Kühltruhe, der Anforderung an die Balge, dem Ablauf und der Abholung.
  • Wahl zum stellvertretenden Hegeringleiter: Zur Entlastung des Vorsitzenden der Jägerschaft und zur Unterstützung des Hegeringleiters haben die Mitglieder der Hegeringleitung den Entschluss gefasst, einen neuen stellvertretenden Hegeringleiter zu wählen. Für die außerordentliche Wahl wird Stephan Kück-Lüers als Kandidat vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Stephan Kück-Lüers nimmt die Wahl gerne an. 
 
Die Versammlung wurde um 21:45 Uhr beendet.

 

 


Peter Schaardt  12.03.2019  19:44 Uhr


 

20.01.2019

Fuchswoche beim Hegering 8

Der rote Reineke ranzt so vor sich hin und ranzt so vor sich her.

 

Bei der letzten Hegeringversammlung im November letzten Jahres kam die Idee auf, die Ranz auszunutzen und eine revierübergreifende Fuchsjagd für den Hegering 8 auf die Beine zu stellen. Im Großen und Ganzen sind Erfahrungswerte bei der Fuchsjagd sehr von Vorteil. Zudem sollte man die Stellen im Revier kennen, an denen der Rote schnürt und gerne auch mal mäuselt. Dann noch ein wohlgesonnener Mond und wenig Wolken und dem Waidmannsheil steht fast nichts mehr im Wege.

Bei unserem ersten Anlauf in der Woche vor Weihnachten war uns das Wetter leider überhaupt nicht wohlgesonnen. Viel Wolken und noch mehr Regen haben keinen Jagderfolg aufkommen lassen. Daher wurde die Aktion um eine Mondphase verschoben und hat nun in der 3. KW den neuen Jahres stattgefunden.

Von Montag, den 14. Januar bis Samstag, den 19. Januar kamen alle neun Grasberger Reviere dem Aufruf nach und nahmen an der Fuchswoche teil. Anfangs setzte sich das Wetter aus Dezember weiter fort. Aber mit zunehmendem Mond wurden die Nächte aber immer klarer und kälter. Durch den Schnee am Anfang der Woche und dem einsetzenden Frost entstanden somit immer optimalere Bedingungen, so dass in den letzten beiden Nächten bestes Wetter zum Ansitzen war.

 

Mit einer Strecke von fünf Rotfüchsen ging diese Woche dann auch noch erfolgreich zu Ende. Am Sonntag, den 20. Januar wurde die Jagdstrecke symbolisch für alle erlegten Tiere mit einem Fuchs gelegt und stimmungsvoll bei Schorle, heißem Punsch und noch heißerem Kaffee verblasen.

 

Als Resümee dieser Woche möchte ich mit der rhetorischen Ausschweifung eines amerikanischen Präsidenten sagen, dass der Hegering 8 bei der diesjährigen Fuchswoche die höchste Strecke erzielen konnte, die jemals bei einer Fuchswoche im Hegering 8 erzielt wurde. Und ich möchte weiter behaupten, dass wir in diesem Zeitraum somit der erfolgreichste Hegering in der ganzen Jägerschaft Osterholz waren. Wahrscheinlich sogar im ganzen Bundesgebiet. Das soll uns erst einmal ein anderer Hegering nachmachen. Von meiner Seite aus noch einmal besten Dank an alle Hegeringmitglieder die teilgenommen haben.  

 

Peter Schaardt

 

 

 

15.11.2018

Hegeringversammlung


Die Versammlung des Hegerings 8 fand am 15.11.2018 im Lokal "Gasthaus Schnau" statt.

 

Die Versammlung fand ab 19:30 Uhr statt. 20 Hegeringmitglieder trafen sich.

 

Der Versammlungsleiter sprach folgende Themen an:

  • Der Hegeringleiter berichtet über das Hegeringleiterseminar vom 24.02.2018 in Verden. Die Themenschwerpunkte waren natürlich ASP und der Wolf. Weiter wurden über die ersten Antrittsbesuche bei dem neuen niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies und der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast berichtet.
  • Berichtet wurde weiter über den Kreisjägertag am 17.03.2018. Vorrangig wurde natürlich der Wahlerfolg des Hegeringmitgliedes Florian Lucas zum neuen Vorsitzenden der Jägerschaft Osterholz besprochen.
  • Zum Schluss wurde noch einmal das Jahr 2018 und die Veranstaltungen des Hegerings zusammengefasst.

 

Kreisjägermeister Heiko Ehing führte aus:

  • Der KJM geht auf den Abschussplan und die Bejagung des Rehwildes ein. Weiter berichtet er über Neuigkeiten zum Wolf.
  • ASP ist natürlich auch ein Thema und die Jäger werden einmal auf den neusten Stand gebracht.
  • Abschließend wird noch über die kleine Jagdnovelle berichtet. Schwerpunkte waren natürlich Schallminderer, Schwarzwild und Nutria.

  

Weitere Themen unserer Versammlung waren:

  • Berichtet wird seitens des Vorstandes über die aktuelle Entwicklung des Schießstand Waakhausen.
  • Dann wird ausführlich auf die Auswertungen der Wildtiererfassungsbögen eingegangen. Hervorzuheben ist dabei die überdurchschnittlich hohe Zahl des Fallwildanteils im Landkreis OHZ.

 

Es wird auf den Grünen Ball am 16. März 2019 hingewiesen.

Die Versammlung wurde um 21:20 Uhr beendet.

 

 

 


Peter Schaardt  26.11.2018  19:44 Uhr

 

 

25.08.2018
Hegeringschießen

 

Es ist wie ein Zeichen... Die Mitglieder des Hegerings 8 erreichen anscheinend ihre Höchstform nur bei Regen und Wind. Aus diesem Grund haben wir bei den Vorbereitungen natürlich, neben den besten Schießbahnen auch den besten Regen gebucht. Und wie sollte es anders sein… gebucht und bekommen…

 

Wie in jedem Jahr haben sich auch dieses Jahr die Mitglieder des Grasberger Hegerings zum Hegeringschießen in Waakhausen getroffen. Vertreten sind dieses Jahr Schützen aus den Revieren Dannenberg, Huxfeld, Rautendorf, Wörpedorf und Worphausen.

 

Neben der Disziplin Jagdparcours bestand das Programm des Hegeringschießens noch aus Bock auf 100 m stehend angestrichen, Fuchs auf 100m liegend, stehender Überläufer, dem laufenden Keiler und final den Schuss auf die Königsscheibe.

Nach aufwendiger Zählung und Auswertung der Schießkarten wurde folgende Ergebnisse erreicht:

Bestes Revier wurde dieses Jahr Dannenberg

Bester Keilerschütze wurde Steffen Kalisch mit 44 Punkten.
 

Bester Einzelschütze wurde Steffen Kalisch mit 265 Punkten.
 

Zweitbeste Schützen Florian Lucas und Jona Intemann mit 218 Punkten.
 

Neuer Hegeringkönig wurde Werner Warncke.


Allen Schützen noch einmal herzlichen Glückwunsch.
Besonderer Dank an die angetretenen Schützen und den Schießobmann Steffen Kalisch für die Organisation der Veranstaltung.

 

Bilder und Text: Peter Schaardt

 

 

28.07.2018

Ferienspaß in Grasberg


Dieses Jahr hatte das Revier Schmalenbeck die Aufgabe, den Grasberger Kindern ein tolles Ferienspaßerlebnis zu bieten. Jürgen Weber und Wolfgang Warnken haben sich dazu was tolles überlegt und vorbereitet. Zehn Kinder, je fünf Mädchen und Jungen, hatten sich zum diesjährigen Event bei der Gemeinde Grasberg angemeldet.


Da hat man ja nun wochenlang Trockenheit und genau zum vereinbarten Treffpunkt schlägt das Wetter um und droht alles sprichwörtlich ins Wasser fallen zu lassen. Daher alle schnell auf den Hänger und im Schnecken-Sausewind zur Jagdhütte.

Nachdem die Regenfront doch noch auf uns Rücksicht genommen hatte und schnell durchgezogen ist, konnten wir uns alle bei kühleren Temperaturen doch noch auf den Weg machen.


Ziel der Exkursion waren die sehenswerten Kratt-Eichen zwischen Wilstedt und Buchholz. Dieser verwunschen wirkende Ort bekam durch den vorherigen Regenschauer und den aufsteigenden Dunst eine ganz besondere Aura. Jürgen Weber konnte mit seinen Ausführungen den Kindern vieles tolles über die Natur und deren Bewohner vermitteln.


Nach der Rückfahrt konnten die Kinder noch mehr über die Tierbeobachtung und die Lebensräume von Reh und Co. erfahren.


Nach getaner Arbeit darf man auch lecker Essen und Grillen.


Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Helferin und den Helfern des Reviers Schmalenbeck.

 

Peter Schaardt, 03.08.2018

Kinderbilder mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten 

 

 

21.04.2018

Streuobstwiesen gegen Wildunfälle


Im Revier Seebergen konnten die Revierinhaber Norbert Ahrens und Torsten Meyn erneut eine großzügige Spende über 50 Obstbäume entgegennehmen. Wie schon im November 2016 hatte ein anonymer Naturfreund den Jägern aus Seebergen Obstbäume im Wert von mehreren tausend Euro zur Pflanzung einer Streuobstwiese überreicht. Waren es in 2016 noch 100 junge Setzlinge, so wurden dieses Jahr weniger, jedoch größere Bäume entlang der unfallträchtigen Seeberger Landstraße gesetzt.  

Auf der Strecke zwischen Lilienthal und Quelkhorn kommt es immer wieder zu Wildunfällen. Gerade im Frühling ist das Wild in der Morgen- und Abenddämmerung sehr aktiv und wechselt über die Straßen. Dabei ist es im Halbdunkeln nur schwer und meist zu spät von den Autofahrern auszumachen. Um das Rehwild von der Straße fern zu halten, wird der Reiz das Territorium über die Straße zu wechseln reduziert. Mit dem Anbau von Streuobstwiesen wird dem Wild Schutz und Äsungsmöglichkeiten gegeben und lenkt es von der todbringenden Landstraße ab.

Mit schweren Gerät und vielen helfenden Händen wurden die Obstbäume bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen an ausgesuchten Standorten im Revier Seebergen gepflanzt. Nach dem Pflanzen werden die Bäume sich selbst überlassen, damit sie sich ungestört natürlich entwickeln können.

Vielen Dank für die Umsetzung und dem Engagement an den Spender, allen Helfern und den Revierinhabern Norbert Ahrens und Torsten Meyn. 

 

Text und Fotos: Peter Schaardt

 

 

01.02.2018 

Hegeringversammlung


Die Versammlung des Hegerings 8 fand am 01.02.2018 im "Gasthaus Schnau" statt.

 

Unser Hegeringleiter eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte die 19 Hegeringmitglieder und ganz besonders den Kreisjägermeister.

Der Versammlungsleiter sprach folgende Themen an:

  • Sitzung des erweiterten Vorstandes am 12.12.2017 -Vorstellung der neuen Hegeringleiter - aktuelle Sachlage Schießstand Waakhausen
  • Revierübergreifende Krähenjagd am 03.02.2018
  • Mitgliederzahl hat sich mit 78 Jägern nicht zum Vorjahr verändert.

Kreisjägermeister Heiko Ehing führte aus:

  • Besprechung der dreijährigen Abschussliste - Vergleich der Abschüsse 2017 mit dem Vorjahr
  • Aktuelles zum Wolf: - Bittet um Meldungen von Sichtungen und Funden von Losung und Fährten
  • Aktuelles zur ASP bei Schwarzwild: - Bittet um Speichelproben auch von im Straßenverkehr verendeten Schweinen. Dazu werden an die Jäger Probenbehälter verteilt. 

Die Versammlung wurde um 21:00 Uhr beendet.

 

 

 

Text: Peter Schaardt, Fotos: Heiko Ehing  05.02.2018  18:45 Uhr

 

 

 

 

 


 

Jägerschaft Osterholz e.V.    redaktion@blattzeit-ohz.de